Carousel Bootstrap First

Rechenzentrum, Stadt Basel



Ein modernes Gebäude der 30er Jahre in der Basler Innenstadt, soll für die Stadt Basel zur zentralen Informatik Dienststelle ausgebaut werden.
OAPs Wettbewerbsbeitrag geht in seinen tektonischen Vorstellungen von einer klaren Dreiteilung des Hauses aus, indem vom EG bis 5.OG Tragstruktur, Treppenhaus und Stahlskelett, sowie die Fassade betonenden Balkone erhalten bleiben, auf dem Dach ein transparenter Aufbau für zusätzliche Büroflächen sowie ein Rechenzentrum im neu zu erstellenden Untergeschoss geschaffen werden.

OAP schafft sichere Räumlichkeiten für das Rechenzentrum mit seiner dazugehörenden Technik, indem ein neuer, 2-geschossiger Hightech-Kubus unter dem bestehenden Gebäude errichtet wird und das Herz der Zentralen Informatik-Dienststelle darstellt.

Durch den innovativen Umgang mit der Fassade ermöglichen die Architekten eine collagenartige, pragmatische Verflechtung des charakteristischen Bestandes mit den ergänzenden Neubauteilen. Eine einfache Glasschicht zwischen die Balkone gehängt, ergibt wesentliche akustische und energetische Vorteile. Bürobetrieb und Besprechungen sind dank der Balkonverglasungen auch auf der belebten Strassenseite selbst bei offenen Fenstern möglich. Die Hinterlüftung der Glasschicht erfolgt wechselweise pro Geschoss, so dass sich kein ¨thermischer Kurzschluss¨ ergeben kann. Zur Erhaltung der Fassade wird das Gebäude innen gedämmt.

Durch das Setzen von Prioritäten von Funktionalität, Sicherheit und Betrieb, sowie den entsprechenden Massnahmen wird die angestrebte Wirtschaftlichkeit klar erreicht. Dem Aufwand für die sichere, kompromisslose und dem heutigen Stand der Technik in jeder Hinsicht entsprechende Unterbringung des Rechenzentrums in den neuen und erweiterten Untergeschossen, steht der sensible Umgang mit der bestehenden Gebäudesubstanz der Obergeschosse gegenüber. Notwendige Ergänzungen werden vorgenommen, um die benötigten Büroflächen mit der gewünschten hohen Arbeitsplatzqualität auszustatten. Das Beachten der Lifecycle-Costs und eine entsprechend nachhaltige Planung ist für das Team eine selbstverständliche Vorgabe.

Mit Respekt für die charakteristischen Merkmale und Bauteile des bestehenden Gebäudes wird eine neue Nutzung eingefügt und durch gezielte additive Massnahmen energetisch und konstruktiv ertüchtigt.
OAP wird dafür mit dem 3. Rang ausgezeichnet.

>